“my sister grenadine” und Susie Asado

Freitag 09.05. um 21:00 Uhr
Doppelkonzert auf Deck 1
#1 “my sister grenadine” ist das aktuelle Projekt des Berliner Musikers Vinzenz Kokot, der u.a. bei der Postrockband „polaroid liquide2 (tumbleweed records) und dem Akustikduo Kashu tätig ist.

#2 Susie Asado ist das Solo-Projekt der Dichterin und Songwriterin Josepha Conrad. Manche kennen sie als die Sängerin von Crazy for Jane (mit Ihrem Bruder Philipp), manche kennen sie von Uli M Schueppels Dokumentarfilm „Berlin Song“, der auf der Berlinale 2007 Premiere hatte. #1 Gemeinsam mit seiner (imaginären) Schwester entwirft Vinzent Kokot kleine fragile Welten, erzählt bruchstückhafte Geschichten zur Gitarre und zur Ukulele, schafft seltene und seltsame Impressionen voll befremdlicher Schönheit – Songs mit verschiedenen Windgeschwindigkeiten, Schnappschüsse und Postkartentexte, Baumwipfel, Treibholz, Sammelsurien.
www.myspace.com/mysistergrenadine

#2 Susie Asado ist ein Gedicht von Getrude Stein und mit diesem Gedicht in Gedanken tritt Josepha auf die Bühne. Eine Frau in einem goldenen Kleid mit einem schwarzen Punkt, sie zupft auf einer kleinen Gitarre oder einer Ukulele und singt dabei ganz viele Worte. Susie Asado hat viele Geschichten zu erzählen und sie benützt präzise artikulierte Worte und ihre kräftige Stimme, um diese zu transportieren.
www.myspace.com/susieasado und www.lolila.de
Eintrittspreise: 6,-€ / ermäßigt 4,-€

ImageImage

KK2017 LogoKFT logo w Die Webseite der Kinderkultur in KasselFolgen sie uns auf Facebook...

Copyright © 2017 Kulturhaus Dock 4. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.