13)Fußnoten 13a) Improvisierte Musik im Kontext

Pfingsten 30.Mai - 1. Juni 2009 – Studiobühne Deck 1 und Zwischendeck

Konzerte: Samstag und Sonntag 20 Uhr, Montag 11 Uhr; Gesprächskonzert: Sonntag 14 Uhr
Verabredungen für interessierte MusikerInnen/TänzerInnen: Sa. 14 Uhr und So. 11 Uhr

In jährlicher Folge veranstaltet die Landesarbeitsgemeinschaft Improvisierte Musik seit 1996 in wechselnden Städten Hessens F U S S N O T E N – Improvisierte Musik im Kontext. Die dreitägige Veranstaltung wird jeweils in Kooperation mit örtlichen MusikerInnen- Initiativen organisiert, in diesem Jahr mit QNH/Gruppe für akustische Kommunikation Kassel.

Der Untertitel >Improvisierte Musik im Kontext< verweist auf die Einheit von Inhalt und Form der Veranstaltung. Als Begegnung mit der vielgestaltigen Praxis der aktuellen Improvisierten Musik konzipiert, will F U S S N O T E N ein dem Medium adäquates Forum bieten: was als Musik erklingt, jedoch weder aufzuschreiben noch nachzulesen ist, darf und soll nichtsdestoweniger überdacht und besprochen werden. Die Verbindung von Hinhören und Nachdenken, Meinung und Austausch spiegelt einen zentralen Aspekt von Improvisation: sie ist ein kommunikativer Prozess, in dem nicht nur die wechselseitige Vermittlung von Informationen stattfindet; sie ist vielmehr ein Akt der Teilhabe aller Beteiligten an einem einzigartigen Geschehen von Entstehen und Vergehen. Ganz unesoterisch entscheiden Wachheit, Sensibilität, Risikobereitschaft und Reflexivität der Improvisierenden über die Qualität einer Musik, die ganz dem Moment verpflichtet und unwiederholbar ist. Auf der Basis des gemeinsamen Dialogs sind Aktive aus anderen künstlerischen Bereichen – Tanz, Performance... herzlich eingeladen. In sowohl konzertanter wie auch Werkstatt- und Gesprächsatmosphäre ermöglicht F U S S N O T E N allen interessierten TeilnehmerInnen, sich der Improvisierten Musik hörend zu nähern, sich darüber auszusprechen und auch zu gemeinsamem Spiel zu verabreden. Die Mitglieder der in den Konzerten des H-Pools zu hörenden Ensembles stehen als Gesprächs- und SpielpartnerInnen zur Verfügung: Ulrike Lentz, Flöte; Margret Trescher, Flöte; Dirk Marwedel, erweitertes Saxophon; Martin Speicher, Saxophone + Klarinetten; Joachim Zoepf, Saxophone, Bassklarinette; Uli Böttcher, Elektronik; Michael Vorfeld, Percussion; Frank Rühl, E-Gitarre; Wolfgang Schliemann, Percussion; Georg Wolf, Kontrabass; Uli Phillipp, Kontrabass; Heinz-Peter Hofmann, Kontrabass; Peter Geisselbrecht, Piano Alle Veranstaltungen sind öffentlich.

Eintrittspreise Konzerte: 10,-/5,-€
Gesprächskonzert und Verabredungen: Eintritt frei
Anmeldungen für Interessierte : Lentz/Speicher 0561 9415059.

KK2017 LogoKFT logo w Die Webseite der Kinderkultur in KasselFolgen sie uns auf Facebook...

Copyright © 2017 Kulturhaus Dock 4. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.