Kleinkünstler unterschiedlicher Größe präsentieren: Sebastian Weber mit CROSS NOT LINE THE DO

Donnerstag 09. September um 20 Uhr - Studiobühne Deck 1

Im Mittelpunkt von CROSS NOT LINE THE DO steht der getanzte Groove. Nicht nur, dass sich der Tänzer Sebastian Weber durch seine unnachahmliche Verbindung von Steptanz, Body Percussion und Stimme im Wortsinn zum tanzenden „Klang-Körper“ macht, indem er unterschiedliche Rhythmen mit verschiedenen Körperteilen gleichzeitig ausführt. Er nutzt darüber hinaus eine für den Zuschauer unsichtbare Audiotechnik, um Rhythmen und Melodien in Echtzeit aufzunehmen und nach Belieben wieder abzuspielen. Dadurch wird es ihm möglich, einen Kanon mit sich selbst zu singen oder einzelne Klänge zum pulsierenden Trommelorchester zu stapeln.

  Inhaltlich reflektieren die Klang- und Tanzbilder in CROSS NOT LINE THE DO die urbanen Wurzeln von Webers Tanzkunst und seine Zeit mit den Altmeistern des Jazz-Tap in New York. Durch diese Rückbesinnung auf Webers Lehrmeister bleibt die Jazztradition seines klingenden Tanzes bei aller zeitgenössischen Schrägheit spürbar. Man kann das Stück als assoziative Großstadtmusik erleben, in dem Einflüsse aus fernen Metropolen ebenso auftauchen wie Anekdoten vom Spielplatz vor der Tür.

Eintrittspreise: 12,- € / ermäßigt 10,- €

Image

KK2017 LogoKFT logo w Die Webseite der Kinderkultur in KasselFolgen sie uns auf Facebook...

Copyright © 2017 Kulturhaus Dock 4. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.