Reformschule Kassel: Der Kreidekreis von Klabund

Freitag 17. Juni  um 18 Uhr – Premiere - Halle

Frau Tschang sieht sich gezwungen, ihre Tochter Hai-tang als Geisha zu verkaufen, da der gewissenlose Geldmagnat Ma ihren Mann und Hai-tangs Vater als Schuldner in den Tod getrieben hat. Das Schicksal fügt es, dass eben jener Ma sich in Hai-tang verliebt und sie als Zweitfrau heiratet.

Die eifersüchtige Erstfrau Yü-pei vergiftet ihren Mann und schiebt die Tat Hai-tang in die Schuhe. Vor Gericht wird diese zum Tode verurteilt, doch ein Edikt, des neuen Kaisers Pao gewährt Hai-tang Aufschub – und eine neue Verhandlung. Wird der Kaiser und Richter ihr Gerechtigkeit widerfahren lassen?
Der deutsche Dichter Klabund schrieb dieses Stück im Jahr 1925 und entwarf mit der Hauptfigur Hai-tang eine Frau, deren demütige Lebensweisheit und Langmut alle Ungerechtigkeit erträgt und sie durch ihre aufrichtige und unnachgiebige Liebe überwindet und schließlich zum Guten wandelt.
Das Stück diente Brecht als Vorlage für seine Bearbeitung Der kaukasische Kreidekreis.

Eintrittspreise: 4,- € / ermäßigt 2,- €

Weitere Aufführungen: Sa. 18. und So. 19.06. jeweils um 18 Uhr

Image

KK2017 LogoKFT logo w Die Webseite der Kinderkultur in KasselFolgen sie uns auf Facebook...

Copyright © 2017 Kulturhaus Dock 4. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.