Kasseler Museumsnacht im Kulturhaus Dock 4

Samstag, 01. September von 17 bis 01:00 Uhr
1. ETAGE IM HAUPTGEBÄUDE | STUDIOBÜHNE DECK 1 | HALLE


09 01 Museumsnacht 901. Etage im Hauptgebäude

Fotoausstellung „VERLORENE UND GEFÄHRDETE ORTE IN KASSEL“
Eröffnung 19 Uhr

Fotografien von Ilka Christof und Gert Hausmann.

Wir präsentieren eine Auswahl von Fotografien, die „Orte“: Industrielandschaften aber auch private Gebäude und Ensembles, thematisieren.

Die beiden Perspektiven sind etwas verschieden:

Ilka Christof greift vor Allem die poetischen, atmosphärischen Aspekte auf. Sie leitet ihre lebensbegleitende fotografische Arbeit davon ab, den all-zu forcierten Wandel ihres städtischen Umfeldes in den frühen 50er Jahren als Entfremdung, als bedrohlichen Verlust erlebt zu haben. Den Verlust des Vertrauten.
Zeitlebens auf der Suche nach dem Flair „eingelebter“ Situationen – mit überlebten Systemen, gewachsenen Strukturen, eingebetteten Provisorien – versucht sie, die Poesie solcher Orte einzufangen.

Gert Hausmann dagegen arbeitet mehr dokumentarisch und rückt den (stadt-) historischen Hintergrund ins Blickfeld. In seinen Bildern der letzten 10 Jahre wird die Unwiederbringbarkeit, die Endgültigkeit von Zerstörung und Verfall deutlich. Schmerzhafte Erinnerungen sind in kleinen Detailansichten festgehalten.

Ausstellungslaufzeit bis ca. Ende Dezember 2018

Für eine größere Ansicht, bitte auf das Bild klicken

Foto: Gert Hausmann Foto: Christine Reinckens

 



Studiobühne Deck 1

c/o Mareike Steffens: HOAX – pacing & leading
Auszüge aus der Tanzperformance
19:30 | 20:30 | 21:30 Uhr (jeweils ca. 15 Min.)



Halle

Aktionstheater Kassel: Esteve Soler Trilogie
Auszüge aus den Stücken
20:00 | 21:00 | 22:00 Uhr (jeweils ca. 15 Min.)



Weitere Infos:
www.museumsnacht.de

Copyright © 2018 Kulturhaus Dock 4. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.