SARS-CoV-2: Ab Donnerstag, 16. September 2021 gibt es neue Regeln.
Eine Übersicht finden Sie auf der Seite Frage‐und‐Antwort‐Katalog der Stadt Kassel

Borderline Trialog Kassel: Reisebüro Grenzenlos

Samstag, 04. Dezember um 18 Uhr
STUDIOBÜHNE DECK 1

09 11 Reisebüro GrenenzlosEin humorvolles trialogisches Theaterstück über ein emotional grenzenloses Reisebüro.
„Es ist so schwer, immer Recht zu haben.“ Norma L. Wolf hat es nicht leicht mit der emotional extrem wechselhaften Kundschaft ihres Reisebüros: Eine angstgetriebene Nervöse mit Kontrollzwang, ein extrem selbstbezogener Möchtegern, ein von den sprunghaften Launen seiner Frau in seiner Entfaltung Gehinderter…

Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Reisebüroinhaberin als Normalbürgerin, die weiß, was richtig und falsch ist, selbst Substanzen zu sich nimmt, um die erlebten emotionalen Achterbahnfahrten und damit schlicht die Wirklichkeiten auszuhalten.

Doch das von der AOK geförderte Theaterstück „Reisebüro Grenzenlos“ des Borderline Trialog Kassel zeigt nicht nur eine humorvolle Tragikomödie, sondern vermittelt auf unterhaltsame Weise, dass die Themen rund um Borderline und Co mitten im Leben präsent sind. „Reisebüro Grenzenlos“ wurde von Ensemblemitglied Laura- Isabel Jung geschrieben, die Figuren des Stücks entwickelten sich im gemeinsamen Spiel.

Es wurde Wert darauf gelegt, dass bei den Aufführungen ein trialogisches Ensemble auf der Studiobühne stehen wird: dabei bilden die erfahrenen Experten in eigener Sache, Angehörige und ein Facharzt auch noch drei Generationen ab: von 11 bis über 60 Jahre ist die Altersspanne.

Nach dem Kunstprojekt ARTline im vergangenen Jahr, hatte Vereinsmitglied Heike Engel die Idee, dieses Jahr den Weg des Borderline Trialog Kassel über kulturelle Angebote das Thema Borderline und Co in die Öffentlichkeit zu bringen, mit einem Theaterprojekt fortzusetzen.

Der Verein will damit zeigen: Emotional instabile Verhaltensmuster und andere Symptome von Borderline und Co sind in jedem Menschen angelegt – nur sind diese unterschiedlich stark ausgeprägt. Somit sind die Grundstrukturen von Borderline und Co zutiefst menschlich. Mit der künstlerischen und kulturellen Herangehensweise soll der Blick auf die Ressourcen gestärkt und deutlich gemacht werden: Ein förderlicher Umgang kann nur in einem gelebten Wir zum Tragen kommen, das das ganze soziale Umfeld (Familie, Schule, Peergroup, Partnerschaft, Arbeitswelt…) einschließt.

Borderline ist keine Krankheit, mit der ein einzelner Mensch infiziert wird, der dann zu behandeln ist. Nach dem heutigen Stand der Wissenschaft entwickelt sich eine emotionale Instabilität (Borderlinepersönlichkeitsstörung) nur im Zusammenspiel von sozialen und psychologischen Aspekten; wird also wesentlich durch das soziale Umfeld mitgeprägt. Nur wenn sich alle Mitbetroffenen in einen Veränderungsprozess begeben, können die Zukunftspotentiale genutzt und ein Ich, ein Du, ein Wir entstehen.

Im Anschluss an das knapp eine Stunde dauernde Theaterstück lädt der Borderline Trialog Kassel das Publikum zu einem Dialog mit dem Ensemble über das Stück ein. Und auch dabei gilt, dass die Studiobühne an diesem Abend ein Ort jenseits von richtig und falsch ist.

Eintritt frei: Spenden für den Borderline Trialog Kassel sind willkommen
Anmeldung über:
www.dock4.de/karten

09 11 AOK Logo
Gefördert durch die AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen.


Es gelten die aktuellen Regelungen der Landesregierung.
Bitte informieren Sie sich auf www.kassel.de und www.hessen.de

09 11 Reisebüro Grenzenlos 290

Impressum | Datenschutzerklärung 

Lassen Sie sich das aktuelle Dock 4 Programm als Newsletter zuschicken...

Copyright © 2021 Kulturhaus Dock 4. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.