Schauspielschule Kassel: Ernst sein ist alles oder Bunbury von Oscar Wilde – Aufführung des 4. Semesters

Freitag, 05. Juli um 20 Uhr – Premiere
STUDIOBÜHNE DECK 1
Weitere Vorstellung: Sa., 06. Juli um 20 Uhr

07 05 Schauspielschule 4.Semestr 5566 290Der Originaltitel des Stückes (ins Deutsche am ehesten mit „Die Wichtigkeit, Ernst zu sein“ zu übersetzen) beruht auf einem Wortspiel: Earnest bedeutet „aufrichtig“, was in der deutschen Übersetzung mit „Ernst“/„ernst“ nur unzureichend wiedergegeben ist, gleichzeitig spielt der Vorname „Ernest“ eine zentrale Rolle in der Geschichte.

Die Komödie gehört zu den erfolgreichen Salonstücken Wildes, in denen er geistreich und ironisierend die Herren und Damen der Oberschicht attackierte, ohne jedoch ihr parasitäres Leben grundsätzlich in Frage zu stellen. Wilde selbst betrachtete Bunbury als seine beste Komödie.

Es spielen:
Gunther Blessing, Alischa Brocke, Vincent Brummer, Samuel Fellmann, Ben Philip Fricke, Sascha Gaurun, Stella Voge, Lukas Martin (2. Semester), Pascal Hettler (6. Semester).

Regie: Sebastian Rückert
Regieassistenz: Linda Stederoth

Eintrittspreise: 10,- € | ermäßigt 6,- €
Kartentelefon: 0561.787 20 67 (i.d.R. Mo.-Fr. 9-13 Uhr)
Weitere Infos: www.schauspielschule-kassel.de

07 05 Schauspielschule 4.Semestr 5566 1024Foto: Karl-Heinz Mierke

Copyright © 2019 Kulturhaus Dock 4. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.