Merle Clasen / Christine Weghoff: "Ran an die Dame und wech von Sie"

Freitag, 14. September um 20:30 Uhr
ZWISCHENDECK

09 15 Ran an Dame 5038 290„RAN AN DIE DAME UND WECH VON SIE“ Lieder zweier Troubadeusen

Zwei Stimmen, zwei Instrumente und voilà ein kleines, feines, rund einstündiges Damenprogramm - jenseits des Bekannten und Allzubekannten -, leichtherzig, frech und musikalisch vielseitig, bei dem alle "auf ihre Kosten kommen". Ungewöhnlich charmant und ungewöhnlich vergnüglich.

Im Reisegepäck: Die "Unartigen Lieder" von Helen Vita stehen neben Jazzstandards, Volksliedhaftem oder Eigenkompositionen. Die Musikerinnen Merle Clasen (Gesang) und Christine Weghoff (Klavier/Akkordeon) begegnen auf ihrer zweisamen Reise unerfahrenen Mädchen und verschlagenen Flöhen, schlechten Tänzern und attraktiven Kerlen, eifernden Weibern und uneinsichtigen Spinnenvätern. Alles dreht sich rasant, brisant und galant um die Frauen – im Walzertakt.
Denn wie sagte schon der alte Tanzlehrer: "Ran an die Dame und wech von sie!"

Merle Clasen - Sängerin, Dirigentin, Musikwissenschaflerin - studierte in Göttingen, Siena und Kassel Musik und ev. Theologie, promovierte über Bertolt Brecht, Kurt Weill und die Dreigroschenoper und ist seit 2008 freiberuflich als Dirigentin, Sängerin, Musikwissenschaftlerin und Musik- & Religionspädagogin in Konzerten, Seminaren, Vorträgen tätig. Sie arbeitete u.a. für das Staatstheater Kassel, die Ev. Akademien Loccum und Hofgeismar, die Landesmusikakademie Kloster Michaelstein, Kurt Weill Fest Berlin/Dessau. Zahlreiche Konzerte im Bereich Kleinkunst, Lounge-Jazz und Klassik, Artikel und Kompositionen für religionspädagogische Fachzeitschriften und Liederbücher.

Christine Weghoff - Klavier, Akkordeon, Komposition -, studierte der Germanistik und Politikwissenschaft in Göttingen und Wien. Mitwirkung in verschiedenen Ensembles und Bands als Pianistin und Saxophonistin. Musikalische Leiterin am Jungen Theater Göttingen (1987-1992) und am Schauspiel Oberhausen (1992/1993). Zahlreiche Gastengagements am Staatstheater Kassel, Staatstheater Hannover, Staatstheater Karlsruhe, Theater Kiel, Theater Heidelberg.

Komposition von Filmmusik, experimentelle MusikTheater-Produktionen, Liederabende, sowie Schulprojekte zum Thema Komponieren mit Schülern, Gründung der Initiave neue töne für junge ohren. Lehraufträge am Institut für Musik der Universität Kassel. Büro für Konzertpädagogik und Musikvermittlung „kontakt@musik“ in Kassel.

Eintrittspreise: 14,- € | ermäßigt 10,- €
Kartentelefon: 0561.787 20 67 (i.d.R. Mo.-Fr. 9-13 Uhr) oder 01577.598 72 71
Weitere Infos: www.merleclasen.de

Für eine größere Ansicht, bitte auf das Bild klicken
09 15 Ran an Dame 5038 290Foto: Karl-Heinz Mierke

KARTENVORBESTELLUNGEN

Falls diese Veranstaltung nicht mehr im Aufklappmenü erscheint, kann dafür von uns die Verarbeitung zeitlich nicht gewährleistet werden. Karten sind dann i.d.R. noch an der Kasse erhältlich. Wir können allerdings dafür keine Gewähr übernehmen.

Die mit einem roten * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Lesen Sie sich bitte zuerst unsere Datenschutzerklärung durch.


captcha
Powered by BreezingForms

Copyright © 2018 Kulturhaus Dock 4. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.