Trio Takatsuki Quartett: Konzert

Dienstag, 21. Mai um 20 Uhr – erstmals im Dock4
STUDIOBÜHNE DECK 1

05 21 Trio Takatsuki 5490 290Trio Takatsuki Quartett ist ein Trio der frei improvisierten Musik, bestehend aus Rieko Okuda, Antti Virtaranta und Joshua Weitzel, das stets als Quartett mit wechselnder vierter Person auftritt.

Takatsuki ist eine Großstadt zwischen Kyoto und Osaka, die bequemen Transit in beide Metropolen ermöglicht.

Genauso ist Trio Takatsuki Quartett eine Gruppe, die die Zwischenstufen und Schattierungen betont. Ist es ein Trio oder ein Quartett? Sicher irgendwie beides. Ist es Jazz oder Neue Musik, akustisch oder elektrisch, improvisiert oder komponiert? Trio Takatsuki Quartett bewegt sich in diesen Zwischenräumen und verbindet sie genauso fließend wie der Hankyu-Expresszug Kyoto, Takatsuki und Osaka verbindet.

Rieko Okuda ist Pianistin und Komponistin. Sie begann mit klassischer Musik im dritten Lebensjahr gewann jung den ersten Preis der Kaizuka City Piano Competition. Später zog sie in die USA, um Jazz zu studieren und landete direkt in der US-amerikanischen Jazzszene, wo sie mit einigen der großen Jazzmusikern spielte (Bob Mintzer, Jon Faddis, John Fedchock). Sie begann sich für Free Jazz und freie Improvisation zu interessieren, während sie in Philadelphia studierte und trat mit Marshall Allen, Elliot Levie und Calvin Weston auf. Ihr Interesse in improvisierte Musik bewog sie, nach Berlin zu ziehen, wo sie mit Audrey Chen, Els Vandeweyer, Susanne Zapf, Yuko Kaseki, Axel Dörner und anderen zusammenarbeitet. 2014 arrangierte sie den Song Amenochi Hareruya für den japanischen Popmusiker Yuzu, der mit diesem den Japan Record Award bekam und an die Spitze der Charts ging.

Antti Virtaranta, in Schweden geborener Finne, ist Bassist und Komponist. Er studierte Jazz in Philadelphia, USA, und an vielen Orten von Festivals bis Kaffeehäusern, und in vielen Stilen, von freier Improvisation bis traditionellem Swing gespielt. Momentan lebt er in Berlin und ist dort mit verschiedensten Projekten aktiv. Er hat u.a. mit Elliott Levin, Tristan Honsinger, Harri Sjöström gespielt. Momentan erforscht Antti Virtaranta Komposition und Improvisation und entwickelt ein Notationssystem, das die musikalische Richtung kommuniziert ohne die Kreativität der Musikerinnen und Musiker zu behindern. Indem er viele Einflüsse aus Jazz, Rock und zeitgenössischer Musik nutzt, formt er sein individuelles Vokabular.

Joshua Weitzel ist Musiker, Kurator und Musikwissenschaftler, geboren in Kassel, 1989.
Als Improvisationsmusiker, Komponist und Interpret spielt er Gitarre, Shamisen und - seltener - Tenorbanjo. Er arbeitet hauptsächlich im Bereich von experimenteller Musik, Jazz und den Grauzonen dazwischen. Hauptbestandteil der Musik ist das Erforschen von Kontrast, Dynamik abstrakter Harmonik, wobei eine breite Palette von erweiterten Spieltechniken zur Anwendung kommt. Er ist Gründer des Contemporary Shamisen Duos mit Shamisen-Meister Ryota Saito und des Interrogation Quartet - Ensemble für Experimentelle Kammermusik Kassel mit Chie Nagai, Ulrike Lentz and Massimo Magee, das 2018 bei den Tagen Neuer Musik in Weimar debütierte.

Zusammenarbeit u.a. mit Yumiko Tanaka, Eddie Prévost, Haco, Liping Ting, Tetuzi Akiyama, Katsura Mouri, Ken Ikeda, Beibei Wang, Nicola Hein, Toshimaru Nakamura, Alex Ward, John Russell, Alfred Harth u.v.a.

Eintrittspreise: 15,- € | ermäßigt 8,- €
Kartentelefon: Nur Abendkasse
Weitere Infos: www.joshuaweitzel.com

Für eine größere Ansicht, bitte auf das Bild klicken
05 21 Trio Takatsuki 5490 290Foto: Joji Wakita

Copyright © 2019 Kulturhaus Dock 4. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.