Theater im Rahmen der internationalen Wense-Tagung: lass uns immer aufbrechen und nie ankommen - eine verzettelung

Freitag 01. November um 20:15 Uhr – Halle

Das Projekt «lass uns immer aufbrechen und nie ankommen» ist eine performative Annäherung an den Wenseanischen Kosmos. Ein Theaterstück wie ein Puzzle: In der Mitte ein Mensch, der ein Lexikon des Planeten schreibt; nur um sich selbst und seine Ideen zu Papier zu bringen.

Das Publikum begibt sich mit auf diese Inventarisierungsreise und einen Theaterabend, der das Aufschreiben der Dinge erzählt und erlebbar macht. Ein vielschichter Abend, voller Unordnung, Umordnung und ständigem Neubeginn. Die Bühne wird zur Gedankenfabrik und setzt mit Musik, Performance und Klanginstallationen aus Papierbergen eine Welt zusammen. Ein Theaterstück von Aas bis Zylinder: alphabetisch, euphorisch und provisorisch. Eine stete Wanderung – zwischen Pathos und Verzweiflung.

Eintrittspreise: 10,- € | ermäßigt 5,- € für Tagungsteilnehmer und Mitglieder des Literaturhauses

Kartentelefon: 0561.31690525

Weitere Infos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.juergen-von-der-wense.de

11 01 Wense Theater w

Copyright © 2019 Kulturhaus Dock 4. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.